Blog

Ich hatte heute meinen Ultraschall-Termin im Uni-Klinikum. Gute Neuigkeiten sehen anders aus. Oberhalb des Gefäßverschlusses, welcher im September aufgelöst wurde, hat sich eine erneute Verengung in der Oberschenkelarterie gebildet. Einen Monat nach der letzten OP. Meine Befürchtungen haben sich also bewahrheitet...
Nach unzähligen Versuchen, Herrn Stapelfeldt vom Immanuel-Krankenhaus in Berlin zu erreichen, rief er mich gestern zurück. Kurzfristig bot er mir einen Termin für heute an. Also sattelte ich mein altersschwaches Fahrzeug und fuhr mit genügend Zeitpuffer los...
Heute morgen habe ich eine sehr ausführliche Mail an Professor Gupta geschrieben. Soweit auf die Entfernung möglich, habe ich ihm meine Krankheitsgeschichte beschrieben. Ich habe versucht, ihm meine Angst über das Voranschreiten der Gefäßerkrankung zu schildern. Außerdem habe ich meinen Wunsch zum Ausdruck gebracht, eine Panchakarma-Kur in seiner Klinik durchzuführen. Ebenso schilderte ich ihm meine Bedenken über das nicht ungefährliche Verfahren für mich als Typ-1-Diabetiker...
Nachdem ich heute morgen von Radio Berlin einen Beitrag von Professor Michalsen vom Immanuel-Krankenhaus gehört hatte, schrieb ich ihm eine Mail. Ich schilderte ihm ausführlich mein Dilemma, einen Ansprechpartner zu finden, der sich mit dem ayurvedischen Panchakarma und Typ-1-Diabetes auskennt...
Nachdem ich mich schon nach der vorletzten Operation recht intensiv mit Ayurveda beschäftigt hatte, trieb ich meine Suche nach vertrauenswürdigen Ansprechpartnern voran. Durch einen puren Zufall kam ich dabei mit Nora in Kontakt. Wir kannten uns bis bislang nicht...
Heute war ich mit meiner Freundin auf einem unser regelmäßigen Wanderausflüge. Ich weiß nicht was ich sagen soll. Das Wandern fällt mir erneut schwerer. Wie bereits während unseres Urlaubs im Allgäu habe ich vor allem mit dem linken Bein Probleme. Ich hoffe nicht, dass sich nach so kurzer Zeit schon wieder die Arterie zusetzt...

Aktuelle Beiträge

Nach oben scrollen